05 August 2011

TAG Bunte Bücherfragen


Oder doch ein Bücher Stöckchen? Oder hä? 
Ich fange mal von Vorne an: Als ich heute Morgen wie üblich als eine der ersten Seiten den Blog von meinem Lieblingssternchen aufrief, fand ich dort diesen neuen Eintrag: TAG Bunte Bücherfragen. Interessiert las ich, was Nina über ihre Lesegewohnheiten zu berichten hat, ich selbst bin ja bekennende Büchersüchtige und deshalb fand ich das Thema aus Ninas Sicht durchaus spannend. Als ich dann aber am Ende ankam, stand da: „Ich tagge Conny, Dani, Bine und die Kryptische.“

Kryptische? Das bin ja ich! Ohweh ohwei – ich habe doch gar keine Ahnung was Nina mit „Ich tagge“ sagen will? Was tut sie da – sie taggt mich? Tut das weh? Was bedeutet taggen, ist das vielleicht englisch, nee, der Google Übersetzer spuckt da nichts aus, aber beim Nomen tag sagt es: Etikett, Anhänger, Marke, Anhängsel, Fangen, Aufhänger, Blume, Schlaufe und das Verb wäre etikettieren? Hat mich Nina jetzt mit einer Marke etikettiert? Fällt das auf? Können das auch andere sehen? Was soll ich jetzt tun? Ich habe doch von solchen Dingen keine Ahnung, bin erst seit kurzem Blogger, treibe mich kaum im Internet herum, bin nicht bei facebook, drehe keine Youtube Videos und verstehe die Jugend von Heute eh nicht mehr. Damit ich nicht dumm sterbe oder für immer ein Makel an mir trage, weil ich auf das taggen nicht eingehe, hab ich Nina einfach gefragt. Durch ihre Antwort bin ich etwas klüger, auch wenn diese vor merkwürdigen Dingen nur so wimmelte (Blogroll, Pagerang, Blogparaden...) und ich alte Frau da jetzt erstmal durch finden muss (herje, ich bin doch noch gar nicht so alt, fühle mich aber gerade wie Ende 90).

Aber verstanden habe ich jetzt, dass ich die Fragen übernehmen und beantworten soll, ok, mache ich glatt, hier sind meine Antworten:

01. Mit wie vielen Jahren hast du angefangen zu lesen?
Sobald ich auch nur ansatzweise lesen konnte, habe ich so ziemlich alles gelesen, was meine Brüder im Bücherregal stehen hatten.

02. Welches Genre liest du am meisten?
Privat lese ich sehr gern etwas chaotische Romane, ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, in welches Genre sie gehören – wohl am ehesten Fantasie (Autoren z.B.: Douglas Adams, Robert Rankin, A. Lee Martinez, Christopher Moore, Neil Gaiman). Außerdem mag ich etwas andere Krimis (z.B.: Wolf Haas), gern auch mal Comedy und Satire (Horst Evers, Dieter Hildebrandt, Vince Ebert etc.) und ich mag sehr gern Bücher, die sich Kritisch mit verschiedenen Themen befassen und aus denen ich was lernen kann (also so ziemlich das Gegenteil von jedem Eso- und Selbsthilferatgeber sind ;)
Beruflich muss ich viel lesen, so manche Dissertationen nerven dann auch, aber Bücher über Pflanzenheilkunde, Kleintierverhalten oder Tiermedizin lese ich sogar gern.
Aber was lese ich am meisten? Keine Ahnung, je nachdem wie es gerade kommt würde ich sagen ;)

03. Liest du lieber alleine oder mit jemand zusammen?
Ich lese viel alleine. Allerdings kommt es durchaus häufiger vor, dass ich meinem Mann Abends ganze Bücher vorlese.

04. Kannst du auch lesen wenn jemand im Hintergrund redet?
Nein, ich mag es gar nicht, wenn Hintergrundgeräusche da sind, selbst Musik stört mich. Das einzige, was mich beim Lesen nicht stört ist das Plätschern aus den Aquarien und das leise muckern meiner Meerschweinchen.

05. Wie viele Bücher liest du im Monat?
Das hängt von vielen Faktoren ab. Wenn ich gerade mal wieder einen neuen Lieblingsautoren habe und genug finanzielle Möglichkeiten um mir seine Bücher zu kaufen, dann komme ich auch mal auf 10 Bücher im Monat oder mehr. Wenn ich wiedermal keinen neuen Lesestoff habe, dann bleibts auch mal bei nur einem Buch im Monat.

06. Wie lange liest du am Tag?
Das ist sehr unterschiedlich und hängt sehr davon ab, wie viel Zeit ich habe. Wenn genug Lesestoff und Zeit habe, können es schon mehrere Stunden werden. Aber etwa eine Stunde lese ich mindestens am Tag (allerdings ist da eben auch Fachliteratur dabei).

07. Wie bist du zum Lesen gekommen?
Als ich klein war, gab es kein Kinderfernsehen und nur sehr sehr sehr selten Sendungen für Kinder im Fernsehen (die drei bis vier Fernsehprogramme waren nicht sehr ergiebig). Das können sich die Jüngeren unter euch wohl nicht vorstellen, aber auch Homecomputer oder ein allgemein zugängliches Internet gab es nicht und mir hat nie jemand vorgelesen. Meine drei Kinderschallplatten kannte ich auswendig, Omas Geschichten auch - da musste ich, als eher introvertiertes Kind, dass nicht unbedingt den ganzen Tag mit irgendwelchen Freundinnen in der Welt rumstromert, zwangsweise selbst lesen ;)


08. Schreibst du Bücher/Geschichten auch selber?
Ich schreibe eher fachliches. Also Fachartikel, Bücher über Kleintierhaltung und meine mittlerweile recht umfangreiche HP. Hin und wieder schreibe ich kleine Kurzgeschichten, leider fehlt mir dafür aber die Begabung, ich habe zu wenig Phantasie (weshalb auch meine Kurzgeschichten einen realen Hintergrund haben müssen) und ich bin leider sprachlich nicht so begabt, wie ich es gern wäre. Macht euch hier selbst einen Eindruck, große Kunst ist das nicht: Tins Geschichten 

09. Liest du auch in den Ferien/ Urlaub?
Wenn mein Mann und ich zusammen in den Urlaub fahren, haben wir immer Bücher im Gepäck und lesen auch am Urlaubsort gern zum Einschlafen oder wenn wir Pausen einlegen.

10. Findest du es blöd wenn jemand nicht gerne liest?
Ich finde es dann blöd, wenn derjenige es dringend nötig hätte. Die Menschen haben heute so viele Möglichkeiten zu lernen und zu lesen, es müssen ja nicht Bücher sein, das Internet bietet auch viel Lesestoff. Und wenn ich auf Menschen treffe, die offen zugeben, dass sie nicht lernen wollen, weil sie zu faul sind zu lesen, dann nervt mich das, vor allem wenn es um mein Fachgebiet geht (konkret: wenn ich auf Tierhalter treffe, die keine Ahnung haben, deren Tiere unter miesen Bedingungen leben, die aber zu faul sind meine HP oder meine Bücher zu lesen, dann nervt mich das sehr). Wenn Leute allerdings lieber eine Romanverfilmung anschauen, statt den Roman zu lesen, dann tun sie mir eher leid, weil sie viel verpassen.

11. Findest du Lesen wichtig?
Für mein Leben ist Lesen enorm wichtig, ich kann mir einen Tag ohne zu lesen gar nicht vorstellen und will es auch nicht (das wäre eher ein Albtraum). Ich fände es auch wichtig, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat zu lesen, wenn er es möchte, da Lesen nicht nur bildet, sondern auch die Phantasie anregt und meiner Ansicht nach kann ein gutes Buch glücklicher machen, als ein guter Film.

12. Lesen in deiner Familie viele Leute? Es gibt hier nur meinen Mann und mich und wir beide sind absolute Leseratten. Unsere Bücherregale sind zum bersten voll und auf dem Nachtisch liegen immer gleich mehrere Bücher.

13. Gibt es schlechte Bücher?
Es gibt leider auch sehr sehr viele schlechte Bücher und es wird Zeit, dass ich die mal aus meinen Regalen aussortiere. Das letzte Buch, welches mich unsagbar enttäuschte war: „Warum die Uhr stehenblieb, als Opa starb“, von Bernd Harder, statt einem sachlichem Umgang mit dem Thema, gabs nur Grusselgeschichten für kleine Mädchen, extrem enttäuschend.

14. Was ist dein Lieblingsbuch?
Ein einziges Lieblingsbuch habe ich nicht, es gibt so unglaublich viele gute Bücher, dass ich mich da nicht entscheiden könnte. Einen winzigen Teil meiner Lieblingsbücher habe ich mal hier aufgelistet:
Buchempfehlungen vom Tin  


FERTIG!
So – und jetzt soll ich auch jemanden taggen – wenn ich das richtig kapiere. Aber da kommen wir zu dem Problem, dass mein Blog ohnehin kaum Besucher hat (siehe Button rechts unten), es also niemand sehen würde und außerdem habe ich keine Ahnung, ob hier Leute mitlesen, die einen Blog haben *verzweifeltunterlippekau*
Was tun? 
Meine einfache Antwort: willst du getaggt werden und dieses Bücher TAG haben, dann schreib einen Kommentar und übernimm die Fragen... und fühle dich mal liebevoll getaggt.

Kommentare:

  1. Entschuldige, nun bist du wohl dem Wahnsinn ein Stück näher dank mir xD

    Es ist unglaublich. Ich grabe mich grad durch deine Buchempfehlungen und mein Amazonwunschzettel wächst und wächst! Ich muss den gleich erstmal um ein paar Artikel erleichtern hihi Bücherhaul ahoi!!!

    Haul=Einkaufsrausch ^^ wieder was gelernt *kicher*

    AntwortenLöschen
  2. hach das war eine super morgen-lektüre ;-)
    ich fühl mich mal getaggt und übernehme das bei gelegenheit!

    AntwortenLöschen
  3. Reja - du hast einen Blog? Wo?

    Nina -ich hatte ja bisher gedacht, noch Wahnsinniger geht nicht, aber du hast mich da gerade eines Besseren belehrt.

    AntwortenLöschen
  4. ich hab bisher einen ausbildungsblog fürs hundi (sie ist besuchshund) und hundi hat eine homepage.
    eigentlich will ich mir schon länger ein "eigenes" blog zulegen und werde das wohl als 'tritt in den hintern' nehmen, wenn ich arbeitstechnisch ein bißchen luft habe.

    AntwortenLöschen