06 August 2011

Einfach so Gelaber


Heute Morgen saß ich wieder einmal eine ganze Weile am Telefon. Diesmal war es aber ausnahmsweise sehr erfreulich. Bei den ersten Worten zuckte ich noch zusammen, eine Mutter suchte für ihren Sohn einen Hamster und wollte wissen, wo sie den in Osnabrück am besten bekommt. Kinder – Hamster – woher nehmen – hmmmm, da läuten erstmal meine Alarmglocken.Vorsichtig frage ich also nach dem Alter des Kindes.

13 Jahre alt wäre der Sohn, na dann ist ja alles ok, dann ist er tatsächlich alt genug für einen Hamster. Ich lasse es mir natürlich nicht nehmen und fing an zu beraten. Sie hatte auch selbst schon einen Haufen kluger Fragen, was ich klasse fand: sie haben sich also schon vorab Gedanken gemacht, waren auf meiner HP, haben gelesen und nun ist die Planungsphase da. Einziges kleines Problem: Sohn wollte alles vom Taschengeld kaufen und dann wird’s schwierig... weil die Anschaffungskosten für einen Zwerghamster schon dreistellig sind. Lange Rede kurzer Sinn, noch während wir telefonierten hat die Mutter bei ebay einen großen Holzkäfig ersteigert (auch unverschämt günstig, so billig hab ich die noch nie bekommen), statt eines Babys vom Züchter nimmt sie, bzw. nimmt ihr Sohn, jetzt einen Notfallhamster von der Hamsterhilfe und auch sonst habe ich da einfach ein gutes Gefühl und mit so einem guten Gefühl lege ich selten den Hörer weg.
Das war heute einfach mal ein super positives Erlebnis *freu*.

Während ich da nun aber lange lange telefonierte, kam mein Mann vom einkaufen und wuselte durch die Wohnung, machte irgendwas in der Küche (das tut er selten – das ist meine Küche!) und wirkte ein wenig so, als wollte er meine Aufmerksamkeit... was mich wundert, denn sonst geht er einfach an den Computer, wenn ich gerade keine Zeit habe. Als ich dann endlich in die Küche ging, wusste ich auch, warum der beste Ehemann der Welt so aufgeregt war – das stand auf dem Küchentisch:


Warum gabs Rosen? Einfach so, das macht er eben manchmal – obwohl ich eigentlich immer sage, dass er das nicht soll, weil das Geldverschwendung ist (ich bin nicht so der übermäßig romantische Typ). Aber er tuts trotzdem und ich freue mich dann immer auch trotzdem, weil eigentlich ist ein Strauß roter Rosen eben doch schön und romantisch – und irgendwo bin ich dann wohl doch eine romantische Frau (obwohl ich andere Dinge die er macht noch romantischer finde, er hört nämlich auch noch zu und kannte schon nach kurzer Zeit meinen Lieblingshonig und schenkt mir häufiger Dinge, die ich einfach brauche und mir nicht leisten mag – ja liebe Frauen, ihr dürft neidisch sein, ich habe seit fast 15 Jahren tatsächlich den perfekten Ehemann – in jeder Hinsicht und bin entsprechend seit 15 Jahren schwer verliebt – mit ständigen Schmetterlingen im Bauch ;).

Kommentare:

  1. und wegen solchen leuten lohnt sich deine homepage!
    ach ja, wenn du mal solche anrufer aus der bodensee-region hast. ich hab hier so einen kleinen findling sitzen, der gerne in verantwortungsvolle hände abgegeben wird (inkl zubehör)

    und zu deinem ehemann: herzlichen glückwunsch - sowas möchte ich auch (wobei ich steh nicht so auf blumensträuße, aber ab und zu eine einzelne rose) :-)

    AntwortenLöschen
  2. so ist das... die Frauen die keine Blumen wollen kriegen welche und die, die welche wollen, kriegen keine :P ...

    AntwortenLöschen