03 August 2011

Aquarien und Bewohner

Es ist ziemlich interessant, wie schnell sich Aquarien verändern. Das Becken der blauen Tiger ist in kurzer Zeit regelrecht zugewuchert (und daran sind die paar neuen Mooskugeln nicht schuld ;)



Diese kleine Bewohnerin hat mich neulich echt geschockt. Ich schaue ins Becken und sehe das Tier da liegen, auf der Seite und unbeweglich. Natürlich dachte ich gleich, dass die kleine Garnele verstorben ist - und das bedeutet: Panik (Stimmen die Wasserwerte? Sind mehr Tote da? Woran liegts - das alles rast durch den Kopf)...
Aber ich hatte ganz vergessen, dass die Welt der Garnelen eben Dreidimensional ist und wenn ein Löwenzahnstengel gut schmeckt, dann legt man sich auch als Garnele damit hin - nach einer kurzen Pause war sie wieder eifrig dabei, den Stengel mit ihren Scheren zu bearbeiten.

Meine "blauen" Babys sind leider immer noch alles andere als blau oder schwarz. Die meisten sind sehr bleich und nur vereinzelt sehe ich schwarze oder hellblaue Babys.

Mein Aquarium mit den Crystal Red gefällt mir langsam gar nicht mehr so besonders. Es mag ja sein, dass alle Aquaristiker vom Hamburger Mattenfilter begeistert sind - ich bin es aus folgenden Gründen gar nicht:
  1. Er nimmt extrem viel Platz weg.
  2. Er sieht einfach nicht gut aus.
  3. Das Wasser wird nicht besonders gut gefiltert, vor allem kleine Partikel erwischt der Mattenfilter nicht. Das kann ja nicht der Sinn der Sache sein...
  4. Hinter dem Filter sammelt sich viel grober Schmutz der beim Wasserwechsel weg gesaugt werden muss, da dort aber im Mulm viele Babys leben, werden die mit angesaugt und müssen dann mühsam aus dem Dreckwasser wieder raus gefischt werden.
In dem anderen Becken habe ich einen Schwammfilter und der ist effektiver und leichter zu reinigen.Deshalb werde ich meinen Crystals ein neues Becken einrichten und das mit dem Mattenfilter entsorgen. Außerdem ist mir das Becken zu vermoost.. *maul*
So sieht das Becken derzeit aus.
Eiertragende Garnele - vielleicht mit eigenem Kind?
Seit Gestern gibt es hier noch ein kleines 25 l Becken. Das hat mir eine Freundin vorbei gebracht, sie hatte es einige Monate auf der Fensterbank, aber so langsam war es mehr ein Algenbecken als ein Aquarium. Als einzige Bewohner gab und gibt es Spitzschlammschnecken. Nachdem die Algen weitgehend entfernt waren, habe ich schnell ein paar Ableger aus meinen anderen Becken rein gepflanzt, ein paar Steine dazu und schon sieht es richtig nett aus finde ich:

Beinahe hätte ich sie vergessen - der Vollständigkeit halber hier also auch noch Bilder von dem kleinsten Becken bei uns - es fasst doch über 2 l (das hätte ich nicht gedacht, wurde mir aber beim Wasserwechsel klar, als nach Entnahme von 1 l immer noch mehr als die Hälfte des Beckens mit Wasser gefüllt war). 
Kampfkrebsbecken
Mexikanische Kampfkrebse

Kommentare:

  1. schicke becken hast du da :-)

    meine nelchen ziehen am wochenende in ein 60er becken um - bisher hausen sie in einem 20l-knast.
    muss mir noch überlegen was in letzteres dann einzieht!
    gibst du blaue tiger ab?

    grüße vom bodensee

    AntwortenLöschen
  2. Hi Reja - die blauen Tiger würde ich auf keinen Fall in ein 20er Becken geben, die sind extrem bewegungsfreudig. Für das 20er sind Crystals eher geeignet - jedenfalls meine faulen Streifies. Ich habe leider auch nur wenige blaue Tiger und die Babys sind noch nicht abgabebereit (und werden wohl eher bleich sein - in ca. 1 Monat sind sie wohl soweit).

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das sieht alles so schick aus! Muss ich meinem Papa mal zeigen, dessen Aquarium ist nie so cool...

    Und, ich versteh deine Garnelen. Ich ess meinen Löwenzahn auch am liebsten im Liegen :)

    Ps: Fahr heute das zweite Mal zum Piesberg. Hat beim ersten Mal gut geklappt mit eurer Anleitung :) Danke nochmal dafür!

    AntwortenLöschen
  4. huhu
    nee ging nicht um den knast, sondern war ne allgemeine frage ;-)

    ich denke für den knast werde ich mir keine nelchen anlachen, da hab ich ein schlechtes gewissen.
    naja mal abwarten was meine weiße perlen so machen und ob die eiertragenden weiber mir den umzug übel nehmen (ich hoffe nicht)

    AntwortenLöschen
  5. @Reja, wenn die blauen soweit sind, werde ich es im Blog garantiert bekannt geben. Wie wärs mit Mexikanischen Kampfkrebsen für das kleine Becken ;)

    @Silke, na dann mal ran an Papas Aquarium - Pflanzenableger und Steine kannste von mir kriegen ;)

    AntwortenLöschen
  6. ja über die kleinen kämpfer habe ich auch schon nachgedacht :)
    na mal sehen

    AntwortenLöschen