11 Dezember 2011

Toncas Ankunft

Das ging wirklich schnell. Gestern noch habe ich mit einer Freundin besprochen, dass sie Tonca zwischen Weihnachten und Neujahr mitbringt, wenn sie aus dem Urlaub nach Hause fährt - und nun ist das Toncatier schon hier. Relativ kurzfristig fand sich eine tolle Mitfahrgelegenheit und so kommt es, das ich erst heute Mittag erfahren habe, dass ich heute Abend wieder sechs Schweinchen haben werde. Das Toncakind ist etwa drei Jahre alt, lebte, nachdem ihre Mitbewohner verstarben wohl alleine und hat in der Pflegestelle erst mal alle aufgemischt und zeige sich etwas sozial unterentwickelt. Na also wenn das nicht prima hier her passt ;)
Ich bin ja eigentlich kein Fan davon, Tiere so weit zu transportieren, aber hier in der Nähe fand sich nichts, was in meine Gruppe gepasst hätte und so kommt das Toncakind ganz aus Stuttgart hier her. Da die Kia von der Pflegestelle an einem Sonntag natürlich auch keinen Transporter kaufen gehen kann und doch alles schneller ging als geplant, zog das Toncawesen in einem Pappkarton um. Dieser war allerdings absolut Toncagerecht und kuschelig und die kleine Motte hat den Umzug prima überstanden. Ach ist das aufregend, also ich kriege es im Augenblick kaum hin, das Ganze flüssig und ordentlich in die Tasten zu hauen, da müsst ihr mal mit meinem wilden Geschreibsel zurecht kommen....


Die Mitfahrgelegenheit Anna war auch richtig toll und alles lief perfekt und reibungslos. Gerade als wir mit dem Abendbrot fertig waren und ich anfangen wollte rumzumaulen, weil es noch sooooo lange dauert, bis Tonca da ist und bis ich Geburtstag habe (was in 30 Minuten der Fall ist) rief Anna an und ein Treffpunkt und eine Uhrzeit für die Übergabe wurde gemacht - Sascha fuhr alleine los, damit ich hier noch eben alles perfekt vorbereiten kann und dann kam er mit diesem Paket wieder. Eigentlich darf man ja Geburtstagsgeschenke nicht früher aufmachen, aber in dem Fall machten wir eine Ausnahme, es waren ja nur zwei Stunden.


Schick verpackt, da sollen 983 g Tonca drin sein... na mal sehen...
Hm ein Kuschelsack, Heu, viel Gemüse, aber wo ist das Toncatier?
Es war da aber wirklich drin... sie wurde gewogen, untersucht und für gesund und fit befunden. Noch während ich sie im Wohnzimmer genauer untersuchte, muigte Balou rüber und sie schien auch höchst interessiert. Also kam Tonca sofort ins Gehege (Quarantäne war unnötig, die hat sie ja in der Pflegestelle schon gehabt).

Wo bin ich denn hier gelandet?
Erstmal umschauen, rechts herum....
...links herum (ein Wendeschwein.. jede Seite anders)
Molly - interessiert sich nicht, will nur Fressen
Fienchen, wollte sich einfach nur in ihre Kuschelrolle zurückziehen



Nunja, das klappte nicht ganz...
Balou findet den schwarzen Fleck an Toncas Po ganz prima
(Molly frisst immer noch)
Ich habe es faustdick hinter den Ohren...
Wartet nur ab *muigle*

Um es mal gerade heraus zu sagen. Ich bin nach einer Stunde an den Computer gegangen, um euch diesen Beitrag zu schreiben, weil im Gehege nix los ist. Balou wollte hinten drauf, Toncatier hat dabei gefressen und ging eher gelassen weg... Balou hatte dann auch keine Lust mehr. Cappuccino regt sich ein wenig auf, wie das ihre Art ist, Zecke findet das alles blöd und nervig und will damit nichts zu tun haben, Molly und Fienchen fressen und das Toncatier frisst allen alles weg, ist der Ansicht, dass ihr ohnehin alles gehört und keiner hat was dagegen... ruhig ist es im Gehege, daran ändert auch ein Toncawesen nichts...die sitzt nun bei den anderen und frisst und tut so, als wäre sie schon immer da gewesen. Und ich bin hin und weg und finde sie ganz bezaubernd...

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum neuen Schweinchen!
    Das scheint doch prima zu klappen.
    Die Geburtstagsglückwünsche kommen später, äh in ca.
    1 Minuten, wie ein Blick auf die Uhr zeigt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Berliner WG12:01 vorm.

    Muooaaaaa, was für eine süße Toncamaus!!! Ein Wendeschwein, ich schmeiß mich weg :-))

    Aaaaaber nun … In Abwandlung des beliebten Geburtstagsliedes … Ohren zu, wir singen hier alle :-))

    "ZUM GEBURTSTAG VIEL SCHWEIN,
    ZUM GEBURTSTAG VIEL SCHWEIN,
    ZUM GEBUUUUURTSTAG, LIEBE TIII-HIIIIIIIIIIIIN,
    ZUM GEBURTSTAG VIEL SCHWEIN!"

    Alles alles Liebe und Gute zum Purzeltag, liebe Tin,
    und Toncawendetier – du hast sowieso schon alles Schwein dieser Welt, in Tins WG ziehen zu dürfen, hab eine wunderschöne Zeit dort :-))

    Ganz herzliche Grüße von uns allen hier :-)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für diesen Beitrag und die Bilder, ich sehe Toncatier fühlt sich sowas von wohl ;)

    Ich wünsche dir alles alles Liebe zum Geburstag und hoffe "mein" Geschenk macht dich und deine Gruppe glücklich :D

    AntwortenLöschen
  4. Heutige Besucher waren auch vom Toncatier ganz angetan, vor allem von dem Fleck auf dem Po ;)
    Hier ist alles unbedenklich, kleinere Streitereien kommen vor, sind aber total harmlos (da haben meine Zicken Cappu und Zecke die letzten Tage heftigere Probleme gehabt, weil man ja von allen Kuschelrollen nur in der einen besonders bequem liegt).
    Tonca ist eben da... und scheint das auch völlig ok zu finden, sie wirkt recht entspannt (und frisst und frisst und frisst - da muss ich wohl etwas diätischer füttern....)

    AntwortenLöschen
  5. Das Toncatier ist ja Zucker pur! So eine Hübsche! Schön, dass es alles so gut geklappt hat, ein Schwein zum Geburtstag... :)
    Apropos: Von Sebastian und mir allesallesalles Liebe und Gute für dein neues Lebensjahr!

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ähm, verpasst. :( Ich wünsch dir auch noch alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch natürlich auch zum Toncatier! :)

    LG

    AntwortenLöschen