01 Dezember 2011

Frau Wagner

Nein, kein Nachruf - hoffe ich. Frau Wagner liegt in diesem Augenblick bei meinem Tierarzt auf dem OP Tisch. Sie hat eine winzige Zyste. Diese Zyste ist so klein, dass der TA sie auch erst gefunden hatte, nachdem ich ihm sagte, wo sie ist. Diese Zyste verursacht keine Schmerzen indem sie auf Organe drückt, so wie die flüssigkeitsgefüllten Riesendinger wie sie z.B. Molly (die fette Moppelmaus ;) hatte, nein diese Zyste ist viel fieser. Erst fiel Frau Wagner nur das Fell an den Flanken aus. Da war schon klar, dass da was im Busch ist, die Zyste war aber nicht zu tasten und sonst wirkte alles noch ganz ok. Aber dann wurde die arme Frau Wagner dauerbrommselig und nervte damit sich und alle anderen. Dadurch kam es zu Gewichtsverlust und schlussendlich habe ich die Zyste gefunden. Nun möchte man so eine winzige Zyste bei einem Tier von mehr als 5,5 Jahren auch nicht unbedingt raus operieren lassen, aber eine andere Möglichkeit sehe ich nicht. Der Zustand von Frau Wagner ist mäßig, besser wird es von alleine nicht. Aber die kleine Motte ist so sensibel, ich habe große Angst, dass sie den Schock der OP nicht übersteht und auch die Nachsorge wird sicher ein Problem.... ich bin vor Angst ganz krank.

Bitte Daumen drücken für Frau Wagner!

Kommentare:

  1. Ich drücke ganz fest die Daumen und denke schon
    den ganzen Morgen an Euch.
    Es wird klappen. Frau Wagner schafft es!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Berliner WG11:48 vorm.

    Hier sind alle Daumen, Zehen, Krallen etc. so was von gedrückt … Du tust das Richtige, die OP muss sein. Wir schicken dir und vor allem auch Frau Wagner ganz viele gute Wünsche und ein paar Gigabyte Kraft! Ganz lieben Gruß!!

    AntwortenLöschen
  3. Oje... Ich drücke auch alles, was geht! Hoffentlich hilft es jetzt auch noch. Habe es ja erst jetzt gelesen...

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind jetzt vom Tierarzt zurück und es sieht nicht gut aus. Noch beim Tierarzt ist sie aufgebläht und hat Krämpfe bekommen, auch Novalgin und weiter Medikamente brachten bisher keine Besserung, Sab schlucken kann sie noch nicht.

    Bitte weiter Daumen drücken, im Augenblick habe ich ein ganz ganz mieses Gefühl... sie liegt da neben mir (im Transporter, in ihrem Lieblingskuschelsack, also nicht, dass ihr denkt ich leg sie mir auf den Schreibtisch) und leidet sichtlich.

    AntwortenLöschen
  5. Sie hat es nicht geschafft :(

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein! :'( Fühl dich lieb gedrückt! Ich denk' ganz doll an dich!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja furchtbar! Ich habe den ganzen Tag an Euch gedacht und die Daumen fest
    gedrückt. Ich war wirklich davon überzeugt, dass sie es schafft.
    Viele liebe, tröstende (wenn das überhaupt möglich ist) Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ohnein, das lese ich ja jetzt erst...das tut mir so leid :( Ich drück euch.

    AntwortenLöschen