30 Dezember 2012

Mail des Tages

Ach das möchte ich euch nicht vorenthalten, solche Mails bekomme ich regelmäßig.

Es ist schon schlimm, dass ich so keine Ahnung habe... findet ihr nicht auch?


Sehr geehrte Frau Wilde mit Team,
auf ihrer Internetseite stehen viele Informationen über Meerschweinchen und was man als Meerschweinchenhalter alles beachten soll, bei vielen Informationen schreiben sie, das sei wissenschaftlich belegt. Ich habe mir vor kurzen ein Meerschweinchenbuch von GU gekauft, welches ein Dr. Immanuel Birmelin geschrieben hat. Er befasst sich seit 25 Jahren mit Meerschweinchen. Ich finde es sehr erstaunlich, dass in diesem Buch größtenteils das Gegenteil von dem steht, was sie auf ihrer Seite schreiben. Alles was in diesem Buch steht, ist wissenschaftlich belegt. Ich würde ihnen empfehlen, sich dieses Buch mal durchzulesen und ihre Seite zu berichtigen, damit nicht irgendwelche ahnungslosen Meerschweinchenhalter ihrer Seite weiterhin glauben und ihre Meerschweinche damit schädigen.
Mit freundlichen Grüßen,

Auf meine Antwort, dass ich selbst ja auch schon Bücher geschrieben hätte, neue Forschungsergebnisse verwende und selbst schon sehr lange Meerschweinchen halte, bekam ich folgendes...

GU Ratgeber sind mit Abstand die besten Ratgeber. Es freut mich sehr für sie, dass sie auch Bücher veröffentlicht haben, doch kennt man den Ulmen Verlag leider nicht so. Ich bin der Meinung, dass man Büchern, die in einem guten und bekannten Verlag erschienen sind, mehr vertrauen kann, als Internetseiten und Büchern aus einem unbekannten Verlag. Wie erklären sie sich, dass die Dinge, die Herr Birmelin schreibt, von uns und anderen Meerschweinchenhaltern beobachtet und bestätigt wurden? Wenn viele Meerschweinchenhalter gute Erfahrungen mit dem Buch gemacht haben, kann es ja nicht falsch sein, was Herr Birmelin schreibt. Mit freundlichen Grüßen,


Ulmer/Bede ist also unbekannt - und nur das zählt für den Inhalt des Buches: Das der Verlag bekannt ist. Tja, was soll ich da noch sagen, am besten meine lieben Schweinefreunde, kauft ihr euch alle da Buch von Birmeliln (es kostet nicht viel, da seine Bücher schon etwas älter sind, gib es sie für wenige Cent auf Flohmärkten) und zieht nicht mehr meine HP zu rate, denn ich habe wirklich keine Ahnung....

Und vergesst niemals: Die ausführlichen Erklärungen und weiterführenden Seiten auf meiner HP sind unwichtig, es zählt nur was andere Schweinehalter selbst beobachtet haben... und wenn deren Schweine alle zu zweit in kleinem Käfig mit vollem Trockenfutternapf glücklich sind und sich gern kuscheln lassen und es so auch im GU Ratgeber steht, dann ist das mit Sicherheit richtiger, als das langweilige Geschwafel auf meiner HP...

Kommentare:

  1. Als ich noch meinem Buch blind vertraut habe, saßen sie in einem Käfig, hatten viel TroFu aus der Zoohandlung, Knabberstangen , einen Leckstein, Nippeltränke und das Langhaarige von Beiden wurde gebürstet .

    Heute weiß ich dass eigentlich das genaue Gegenteil von dem richtig gewesen wäre.

    Man sollte sich halt eher auf seriösen Websites informieren und nichtunbedingt einem Buch vertrauen,dass man auch einer Zoohandlung hat......

    AntwortenLöschen
  2. Tja, leider vertrauen viele Leute den billigen GU Büchern aus der Zoohandlung und hinterfragen gar nicht, warum es die wohl dort gibt und die wirklich guten Bücher nicht. Die Bücher von Birmelin empfehlen nämlich alle genau das: Käfighaltung, Trockenfutter, Bürsten, Meerschweinchen kuscheln etc. :( Was ich eigentlich an der Dame, die mir die Mails schrieb (und vielen anderen auch) so erschreckend finde ist auch die Tatsache, dass in den Büchern ja keinerlei Erklärungen zu finden sind, warum eine Empfehlung so ausgesprochen wird (dafür ist in Büchern ja auch kaum Platz) - auf meiner HP gibt es dann ja spätestens Erklärungen, da gibt es lange Artikel zu Trockenfutter und zum Kuscheln etc. Ich würde ja meinen, wenn man die liest, dann müsste man doch erkennen, dass ich gute Gründe für meine Empfehlungen haben. Trotzdem wird mir ständig mitgeteilt, dass ich keine Ahnung habe, weil ich ja nur eine HP schreibe (das ich auch Bücher schreibe wird kaum wahr genommen) und die "richtigen" Autoren ja mehr Ahnung haben müssen. Warum nur denken Leute sowas?

    AntwortenLöschen
  3. Ohja an gute Bücher zu kommen ist nicht so einfach.
    Bei uns in den Läden gibt es auch nur die die den Verkauf von Käfigen, TroFu und den ganzen Snacks befürworten. Sobald die Bücher aber Kritik daran äußern, sucht man sie da vergeblich. Ein etwas Älteres gabs dann in der Buchhandlung und den Rest im Internet.

    Wenn man deine Website nur grob überfliegt (und nicht liest), sieht man nicht dass du Bücher veröffentlichst und einige Leute meinen dann dass nur die Ahnung haben die entweder Bücher in vielen Läden haben, Tiere seit zig Jahren auf dem damaligen Stand der Haltung halten (also vollkommen veraltet) oder die Tiere verkaufen. Es wird auch nicht hinterfragt wieso zb. Verkäufer von den Tieren alles abnicken oder andere Produkte empfehlen die sie ebenfalls verkaufen.
    Klärt man sie dann auf dass Meerschwienchen Bodenbewohner sind und nicht in ein 1m langen 3-stöckigen Käfig gehören oder die Kombi von Kaninchen+ Meerschweinchen nicht gut ist, reagieren die Leute entweder mit Verständniss und ärgern sich darüber dass sie sowas empfohlen bekommen haben oder werden sauer und versuchen es mit absolut nicht nachvollziehbaren "Argumenten" zu rechtfertigen, wo man sich dann fragt wer sich sowas ausgedacht hat.

    Traurig ,oder?

    Mir jedenfalls gefallen deine beiden Meerschweinchenbücher sehr gut :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme Anonym da zu - wenn man Deine Webseite nur so mal kurz querliest, dann sieht man wirklich nicht, daß Du Bücher schreibst. Ich finde es ja nett, daß Du Deine Webseiten nicht total mit Werbung für die Bücher vollspammst, aber mMn stellst Du Dein Licht schon ein bisserl sehr arg unter den Scheffel. Du könntest Deine Bücher deutlich mehr hervorheben ohne daß die Seite gleich zum Werbemüllhaufen verkommt. Du schreibst gute Bücher - verstecke sie nicht so!

    So wie sich die Emails lesen würde ich den Absender auf eher gebildet und engagiert (macht sich Sorgen um fremder Leute Schweinchen), und über 55 Jahre einschätzen. Daher wohl das Mißtrauen gegenüber dem Internet was ja leider auch durch die Medien immer geschürt wird. Und irgendwann auf dem Haltungswissen der 70er stehengeblieben - vllt weil die Person seit dieser Zeit Schweinchen hält und das halt immer so gemacht hat.

    Das eigentlich Traurige ist, daß man so vielen Büchern nicht trauen kann (und sich Leute mit Dr.-Titel dafür hergeben solche Bücher zu schreiben), daß man Tier"fach"handlungen und deren "Fach"verkäufern nicht trauen kann und gleichzeitig den Leuten in den Medien erzählt wird, daß man Infos aus dem Internet auf keinen Fall trauen dürfe...

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr,
    Tja, was die Werbung für meine Bücher angeht - oder überhaupt das Hausieren gehen damit, dass ich mich doch durchaus ein wenig besser auskenne - sowas liegt mir einfach nicht. Ich glaube immer noch, dass die User die Qualität meiner Aussagen anhand der einfachen und doch umfangreichen Erklärungen auf der HP erkennen könnten (z.B. das mit dem Trockenfutter für Meerschweinchen- Birmelin schreibt ja immer noch, man sollte bis zu zwei Esslöffel davon geben, wer bei mir dann liest, dass es unnötig bis ungesund ist, findet dazu ja einen langen Artikel in dem die Sache Idiotengerecht erklärt wird... was sonst sollte man wohl tun, als zu argumentieren?). Wer ein Buch zur Tierart kaufen möchte, findet dann ja den Hinweis auf meine Bücher bei den Links und seit Neuestem ist ein entsprechendes Cover auf jeder Seite zu finden - für mich schon fast zu viel Werbung.
    Andererseits: Da ich ja Wert darauf lege, dass meine HP verstanden wird und irgendwie auch noch übersichtlich bleibt, verzichte ich ja auch viel Fachchinesisch zugunsten von einfachen Erklärungen, auch das wird mir häufig angekreidet (so nach dem Motto: Sie weiß es halt nicht besser) - ich werde sogar als alberne Basteltante ohne Fachwissen betitelt... da glauben die Leute (vor allem die sogenannten Experten - what ever that is) dann häufig, dass eine kundengerechte Ansprache zeigt, dass der Autor selbst keine Ahnung hat. Ob die gleichen Leute auch glauben, dass Kinderbuchautoren nicht weiter als bis 10 zählen können? Und seit Neuestem lese ich wieder überall, meine HP wäre veraltet - wie kommt es dazu? Ich übernehme einfach nicht die teilweise total überzogenen Ansichten einiger Möchtegernexperten. Denn jede Woche finden die User irgendeines Forums heraus, dass ihr Tier eine Futterart gut verträgt und fortan ist die toll geeignet obwohl ich davor warne, oder sie finden heraus, dass in einer Futterart was total krebserregendes ist und fortan ist diese Futterart tabu (hätte ich in der Vergangenheit jede Futterart, die in den Medien auftauchte, aus der Futterliste genommen, wäre nicht viel übrig). Da wird dann vernünftige Vorsicht mit Ahnungslosigkeit verwechselt.
    So genug aufgeregt. Eigentlich kann es mir egal sein, meine HP hat um die 10000 Besucher täglich und ich sehe im Internet, dass viel Inhalt mitgenommen wird, meine Käfiggrößen haben sich durchgesetzt, meine Erkenntnisse zur Ernährung auch - in den letzten Jahren sind sogar die Bücher viel viel besser geworden und mitunter wird fast schon zu viel abgeschrieben... da kann ich mich doch nur freuen, ich habe viel erreicht - vor allem, dass mehr Leute sich Gedanken um ihre Kleintierhaltung machen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich konnte nicht schlafen und habe darum hier mal ein wenig gelesen. Jetzt kann ich immer noch nicht schlafen, aber es ist wenigstens lustig :D

    *Ironie an*
    Tja, meine Liebe, dann überarbeite mal Deine HP, damit die Leute da auch DAS lesen können, was sie gern MÖCHTEN und nicht solche Sachen, die unbequem für die Halter sind. Kein Wunder, wenn sie sich die GU-Bücher holen
    *Ironie aus*

    Liebe Gnickergrüße von der Küste :)

    AntwortenLöschen