15 Mai 2012

Dosenwahn geht weiter

Immer noch habe ich nie die passende Plastikdose zur Hand, wenn ich meinem geliebtem Ehemann Salat oder andere Leckereien mit auf die Arbeit geben möchte. Wie kommt das? Ich habe wirklich Unmengen an Aufbewahrungsdosen - Tupper und günstige Modelle (wobei ich es immer noch schaffe, jeder Tupperparty aus dem Weg zu gehen, aber langsam überlege ich, dass ich in ein Alter komme, wo ich vielleicht doch mal an so einem gesellschaftlichem Event für Hausfrauen teilnehmen sollte, nur um mal dazu zu gehören... *schmunzel*), aber nie ist eine da, wenn ich sie brauche. Die Erklärung ist einfach, ich gab sie euch hier schon einmal vor einem Jahr

 Dosenwahn

Dort habe ich euch meine bisherigen Versuche, meinen Mann dazu zu bewegen, die Plastikbehälter doch bitte bitte von der Arbeit wieder mitzubringen berichtet und euch einen Teil der bisherigen Erinnerungszettel gezeigt:

Heute kam ein neuer Zettel dazu (leider habe ich in der Zwischenzeit eher handgeschriebene  Zettelchen in den Rucksack gesteckt, die kann ich hier ja nun nicht zeigen)....ich habe nun beschlossen, meinen Mann und seine Organisation (übersetzt den Namen ruhig mal ;) zu unterstützen, von  mir aus können sie alle Dosen haben, muss ich weniger für ihn tun und er wird dann eben von Sushi, Subs und Chinafood leben müssen.. pfffff.

Daft needs you

Vielleicht hat er aber auch ein Einsehen wenn er diesen Zettel bei seinem Lunchpaket findet und bringt die armen Dosen wieder Heim ins Küchenschrankreich? Ich werde berichten ;)

Kommentare:

  1. :D na dann mal viel Erfolg! Bin ja gespannt, ob dein Mann lieber von Fastfood oder von angeblich gesunden Salaten, Broten und Mittagsessensresten vom Vortag lebt.

    AntwortenLöschen
  2. so nachdem ich gerade aus versehen den alten post kommentier habe ;-) hier nochmal

    sehr genial und viel erfolg bei deiner mission!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab jetzt wieder einen vollen Schrank mit Dosen ;)

    Übrigens, es geht auch ganz romantisch... der hier war der erste der Erinnerungszettel:
    Geliebter Schatz

    AntwortenLöschen
  4. PS: liebe Nisha, natürlich sind die Mittagessensreste von dem von mir mit Liebe gekochtem Futter gesünder als alles, was man in der Welt kaufen kann *pfffff*

    AntwortenLöschen
  5. die Formulierung "angeblich gesund" stammt von dir, nicht von mir ;)
    Und grundsätzlich ist es nunmal so, dass die ungesunden Sachen viel leckererer sind als die gesunden. Ich jedenfalls muss nicht lange überlegen was ich esse, wenn ich die Wahl habe zwischen Gemüse oder Süßigkeiten.

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich musst du als verantwortungsvolle Mama gar nicht überlegen und isst viel lieber Gemüse, so wie deine Katze lieber Kartoffelmatsch isst ;)

    AntwortenLöschen
  7. Nee, das war ich nicht, das war das Kind :D Das hat aber inzwischen auch eingesehen, dass Schokolade besser schmeckt als Karotten und ich darf wieder Schoki essen ;) Und Erdbeerkuchen :)

    AntwortenLöschen
  8. So,so, damit beschäftigst Du Dich also, wenn Du "hart arbeitest" :-))
    Ich habe das Problem nicht, ich gebe meinem Mann kein Essen mit.
    Schließlich hat er weder Fell noch 4 Pfoten! Deshalb kommt bei ihm meine
    Fürsorge nicht zum tragen.
    Dafür bekommt er fast jeden Abend etwas Leckeres gekocht. So verzeiht er mir das
    fehlende Mittagessen :-)

    AntwortenLöschen