16 November 2011

Groß und leer

Es wirkt so groß und so leer das neue Gehege. Wir haben unser Schweinegehege am Sonntag komplett umgebaut.


Nachdem unser lieber Linus gestorben war, haben wir seine Gehege auf den Dachboden gebracht. Ich ertrage es einfach nicht mehr, so kleine Wesen nur so kurze Zeit bei mir zu haben und dann alt werden und sterben sehen zu müssen. Deshalb möchte ich, zumindest im Augenblick, keine neuen Hamster aufnehmen. Ohne die Gehege fehlten allerdings Etage im Meerschweinchengehege, denn das Hamstergehege stand über dem Schweinegehege und darunter waren Etagen für die Schweinchen. Außerdem sah es an der Wand, die hinter den Gehegen war auch gar nicht gut aus, es wirkte dort fleckig. Also habe ich kurzentschlossen einen Sichtschutz gekauft, sowas hatten wir vorher schon hinter einem Teil des Geheges und mir gefiel das ganz gut. Damit wurde die gesamte Rückwand hinter dem Gehege abgedeckt, davor steht unten als Urinschutz ein Klappgehege aus Bastlerglas, so wie das Vorne - nur besteht das hintere aus alten Resten, man sieht es ja eh nicht. Die IKEA LACK Tischchen, die ich als Notfalletagen ins Gehege gestellt hatte, sind nun fester Etagenbestandteil des Geheges und die beliebte Burg steht jetzt so, dass man sie besser sieht.... aber was soll das Gequatsche, seht einfach selbst, so wohnen meine sechs Schweineschnuffels jetzt (weiha, 10 m² für sechs Schweinchen, das ist schon ein wenig überdimensioniert, man sieht sie kaum noch). Rechts neben dem Gehege steht Linus altes 120 cm Aquarium. Unsere Rücken wollten es einfach nicht die Treppe runter tragen und da habe ich es kurzentschlossen zum Heulager umfunktioniert, das sieht sogar recht schick aus und ist praktisch.

Kommentare:

  1. Na, man sieht immerhin Frau Wagners und Balous Nasen :)
    Wieso sieht das auf der mittleren Etage so aus, als ob das gelbe Tuch Augen hat?

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück dich mal :/ War echt viel los bei dir. So ein leeres Gehege ist schon traurig.

    AntwortenLöschen